Freitag, 28. April 2017

Patchworkfieber

Patchwork fasziniert mich schon länger, allerdings fehlte immer irgendwie die Zeit und die Muße tiefer ins Thema einzutauchen. Für einen außerhäuslichen Nähtreff ist es allerdings perfekt, denn ich muss nur die Nähmaschine, etwas Stoff und einige Werkzeuge mitnehmen. Das passt in zwei Taschen und ist schön übersichtlich.


Für hoffentlich schnelle Ergebnisse hab ich mir ein ganz einfaches Muster bestehend aus Quadraten in der Größe 15cm x 15cm und schmalen Streifen in 4cm x 130cm überlegt . Die sind flott zugeschnitten und dank ein wenig Vorplanung auch flott in der richtigen Reihenfolge zusammen genäht.


Weiter bin ich am ersten Abend dann auch nicht gekommen, der Stoff für die Streifen fehlte. Aber das Abendziel war erreicht und die Motivation zum Weiterarbeiten hab ich auch mit nach Hause genommen.

Und schon wenige Tage später ging es weiter:


Das fertige Top liegt mittlerweile gebügelt bereit zum Quilten. Nun fehlt irgendwie wieder die Zeit. Es ist kompliziert....

1 Kommentar:

  1. Hej :0)
    patchwork und quilten finde ich auch sehr spannend-das sieht doch schon gut aus! wenn ich dann mal irgendwann Frauen mit zwei grossen Taschen beladen irgendwo sehe, weiss ich dann wenigstens, das es bestimmt Nähtanten sind :0) :0) Ich habe diese Woche 4 Gastposts auf Annettes Blog geschrieben, vielleicht schaust du ja mal vorbei, hier ist der Link :0)
    http://augenstern-hdzauberkrone.blogspot.dk/2017/04/gastblogger-bei-annette-ordnung-muss.html
    Ganz LG aus Dänemark und schönes WE, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen