Donnerstag, 16. März 2017

März

Langsam und unaufhaltsam macht sich der Frühling breit. Die Tage werden länger und die Sonne zeigt sich wieder. Wärme. Endlich. Ich kann leider den Winter, die Kälte, die kurzen Tage und alles was noch dazu gehört, überhaupt nicht leiden. Es ist zu kalt, zu dunkel, zu nass, zu winter eben. Nun denn, der Garten und das Draußen locken sehr und vorm Fenster ist wieder Leben.



Die ersten Töpfe vor der Tür sind frisch bepflanzt und auf dem Fensterbrett wachsen die ersten Pflänzchen, die einmal Tomatenpflanzen werden wollen.


Es gibt viel zu tun, der Winter hat dem Garten nicht gut getan und es gibt viele Spuren zu beseitigen. Ich freue mich schon auf das herrliche Gefühl, alles wieder herzurichten und neu zu bepflanzen. In der Sonne. Beim Wachsen zuschauen und Pläne schmieden, was verändert werden muss.

Nebenher habe ich meinen etsy-Shop wieder belebt und schon einige Sommerklamöttchen eingestellt, so wird die Wartezeit kürzer. *klick*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen