Donnerstag, 21. April 2016

Garten. In Arbeit. #1

Schade, ich hab das Vorher-Foto vergessen, stellt euch also ein überwuchertes Hochbeet in räudigem Zustand vor. Gestern lockte die Sonne ganz heftig nach der Arbeit und ich habe mit dem Mann das Hochbeet von einem unentwirrbaren Knäuel aus (zu alten) Erdbeerpflanzen und Unkraut befreit. Ein paar Säcke Erde aufgefüllt und fertig!


Bleiben durften nur zwei noch identifizierbare (teure) Erdbeer-Pflanzen vom letzten Jahr, die dann gleich die beste Ecke bekamen. Und der Rosmarin-Strauch, der hat ewiges Bleiberecht.

Falls das Wetter morgen mitspielt (tut es wahrscheinlich nicht), wird bepflanzt. Auf dem Badezimmer-Fensterbrett warten etwa 30-40 cm Höhe Tomatenpflanzen (ausgesät im Januar). Die blühen jetzt schon und sicher wundern sich die Nachbarn schon über die seltsame Dekoration ;)

Kommentare:

  1. Tomaten aus dem eigenen Garten sind immer super :0) hier ist es sehr stürmisch und nur 6-8 grad "warm" , aber nächste woche werde ich mich auch wieder ins gartenleben stürzen :0)dein hochbeet sieht doch schon gut aus :0) ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier werden es leider auch wieder nur 8 Grad am Wochenende, da traue ich mich gar nicht die Tomaten raus zu setzen... Nicht dass die mir gleich einen Kälteschaden bekommen. Aber so langsam werden sie einfach zu groß :(
      Liebe Grüße zurück :)
      Claudia

      Löschen
  2. De IJsheiligen zijn toch pas in mei, je hebt dus nog even de tijd!

    AntwortenLöschen