Sonntag, 29. Juli 2012

Sonntags im Garten...

...die tollsten und leckersten Kürbisse (weiß) und Zucchini (gelb) geerntet...


...herrliche Blumen geschnitten, für ein bißchen Sonne im Haus....


...die ersten Pfläumchen gepflückt (die wir dieses Jahr auf keinen Fall den Wespen überlassen!!!)...


...und eine Menge Mückenstiche abbekommen...

Nun schnell Abendessen, danach warten noch Hosen fürs kleine Fräulein an der Nähmaschine :)

Montag, 23. Juli 2012

Manchmal dauerts eben...

....länger! Die Hose sollte schon vor einer Woche fertig sein, immerhin liegen noch ein paar herum. Aber wie es nunmal so ist, es läuft eben immer anders als geplant (nennen wir es Leben!). Nun muss ich aber noch schnell ein paar nachlegen, immerhin steht der Kindergartenstart vom kleinen Fräulein kurz bevor und Wechselsachen sollten dann reichlich vorhanden sein. Ich fürchte nämlich, dann brauchen wir ein paar mehr zum wechseln....




Schnitt ist die Minikrea-Posebuks in 92/98, der Schnitt fällt aber sehr groß und lang aus. Daher hab ich sie ein bissel gekürzt (obwohl das Kind ja eingentlich schon 104 trägt) und der Bequemlichkeit wegen einen Bündchen dran genäht :)

Donnerstag, 12. Juli 2012

Overlock-Tipp...

Dieser Post ist wahrscheinlich nur interessant für Overlock-Neulinge, die erfahrenen Näherinnen dürfen ihn getrost ignorieren ;)

Beim Treffen der Dresdner Nähdamen am Dienstag gings zwar vordergründig um das Finden einer guten Einsteigermaschine, am Rande wurden auch schon ein paar Handhabungs-Tipps ausgetauscht. Meinen möchte ich den restlichen Damen nicht vorenthalten: 

Wieviel Overlockgarn braucht frau und welche Farben bieten sich an? 

Eigentlich gar nicht so viele, mit einem kleinen Trick kann frau eine Menge Platz (und Einfädel-Nerven) sparen. Da ich (wie die meisten Nähenden) eher ungern Fäden der Ovi wechsle, wurde aus purer Faulheit diese Idee geboren:

Viele Stoffe, die ich vernähe, sind bedruckt, haben also eine weiße Rückseite. Es bietet sich also weißes Garn an- sieht innen fein aus. Allerdings nicht unbedingt von außen, wenn der Stoff in einer dunkleren Farbe bedruckt ist, da würde der weiße Faden eventuell auffallen. Daher ersetze ich dann entsprechend der Stoffarbe den Faden der linken Nadel (bei der 4-Faden-Overlocknaht) mit einem farblich zum Stoff passenden Faden. 


Es muss keine Kone sein, eine ganz normale Rolle Nähgarn reicht auch :)


(Ist es zu erkennen??? Der Faden links ist türkis.)


So sieht dann die fertige Naht aus. Faulheit siegt!

Fazit: Es reicht meistens aus, einen kleinen Vorrat an weißem und dunklem Overlock-Garn zu haben, die eigentliche Stofffarbe (also der Teil der Naht der eventuell außen sichtbar sein könnte!!!) kann mit nur einem Faden angepasst werden. Dazu reicht meistens der bereits vorhandene Vorrat an Nähgarn. Ich kaufe übrigens gern das Overlock-Garn von Aldi, ungefähr zweimal im Jahr ist es da für kleines Geld zu haben.

Übrigens: Was ich da zusammen genäht habe, zeige ich dann morgen ;)

Montag, 9. Juli 2012

Eins geht noch...

....oder???




Diesmal für einen Jungen, also eher zurückhaltend betüddelt. Zum Glück fand der kleine Mann es so toll, das er es gleich angezogen hat (und ich noch eins ohne Geburtstagszahl nähen darf!). Den Stoff hab ich im Urlaub bei Stoff&Stil aus der Restekiste mitgenommen, wahrscheinlich das letzte Stückchen in ganz Dänemark davon.

Schnitt ist wieder der Slim Fit Shirt-Schnitt aus der Sommer Ottobre vom letzten Jahr, hervorragend für schmale Kinder geeignet! Nun hab ich aber wieder andere Sachen neben der Nähmaschine liegen, den Anfang haben heut diese hübschen Schlüsselanhänger gemacht:


Und morgen ist ja ein kleiner Bloggertreff außer der Reihe, ich freu mich schon!

Samstag, 7. Juli 2012

Geballt....

....liegen derzeit die Geburtstage. Heut war das große Mädchen zum Feen-Geburtstag bei der Krabbelgruppen-Freundin (ist das wirklich schon sooo lange her?????) geladen, da musste doch ein standesgemäßes Shirt fürs Geburtstagskind her!




Da möcht ich auch noch mal Mädchen sein, der Stoff ist sooo schön!!! 
Und nun muss ich gleich das nächste Geburtstagsshirt fertig nähen...

Mittwoch, 4. Juli 2012

Fußsäckchen...

...für ein ganz kleines Menschlein hab ich gestern noch genäht. Aus Nicky und Sweat werden sie winzig kleine Füßchen hoffentlich kuschelig warm halten in diesem wechselhaften Sommer. Da es für sowas irgendwie keinen Schnitt in Frühchengröße gibt, habe ich selber gebastelt und vor einiger Zeit schon mal ein Probemodell genäht (und natürlich nicht fotografiert...), das auch nur geringfügig angepasst werden musste.




Die Mama wird sich sicher freuen, ihren kleinen Mann in so tollen Farben kleiden zu können, anscheinend gibts nicht allzuviel farbenfrohes in ganz kleinen Größen. Und genug zum Wechseln gibts jetzt auch :)

Dienstag, 3. Juli 2012

noch mehr Shirts...

Gerade noch rechtzeitig zum Sommer Beginn der sommerlichen Temperaturen sind diese Shirts fertig geworden. Zugeschnitten habe ich sie (wie immer in einem Anfall von Größenwahn und absoluter Fehleinschätzung meiner zeitlichen Ressourcen) schon vor einigen Wochen und dann in Fließbandarbeit langsam wie eine Schnecke fertig genäht. Nun ja. Inzwischen hat das kleine Fräulein einen ordentlichen Wachstumsschub hingelegt und die Shirts wären zu kurz gewesen, aber wofür gibts Bündchen. So hab ich den Saum draußen gelassen und unten dran noch ein Bündchen genäht, das gab gute 5cm extra-Länge. Die ersten beiden sind nach einem Ottobre-Schnitt entstanden.



 Diese zwei sind nach dem "Beste Freundin"-Schnitt von Mumms Welt genäht, ein toller Sommerschnitt, Shirt und Kleidchen in einem irgendwie.



Passend dazu werde ich noch Leggins nähen, die sind ja bei dem Schnittmuster enthalten. Nun denn, auf dass die niemals endende Liste nicht kleiner werde...