Mittwoch, 30. März 2011

Babykleid fürs Babymädchen

Das kleine Mädchen, das ich heute kennenlernen durfte bekommt natürlich auch ein kleines Geschenk (bei neuen kleinen Erdenbürgern kann ich mich schwer zurückhalten). Ich hab mich für ein Kleidchen aus der Zwergenverpackung entschieden- es passt so schön lange :)


In Größe in 62-68 aus Stenzo-Rosenstoff. Und passendem Rosen-Schrägband, die kleine Dame ist schließlich eine Prinzessin (bei drei älteren Brüdern kein Wunder :).
Hach, ich hoffe der Mama gefällts, morgen wirds schon überreicht.

Und vorgestern endlich in der Post gewesen:


Auf das Buch hab ich lang gewartet und war am Wochenende sehr entzückt es beim großen Online-Buchhändler (nein, ich möchte keine Werbung machen, ich finde diesen Trend jeden Blog mit Werbung zu verwursten absolut bäh! Aber das ist eine anderes Thema.) als lieferbar zu entdecken. Also, dies ist meine absolute Empfehlung für alle Nähsüchtigen. (Allerdings zugegeben ein bißchen mädchenlastig. Die Schnittmuster.)

Frühlingslaune.

So langsam ist der Frühling auch hier angekommen und wir verbringen jede sonnige Minute mit den Kindern im Garten. Das ganze Wochenende haben wir uns durch den Garten gebuddelt, neue Pflanzen ausgepflanzt und alte umgesetzt. Ein eigener Garten ist niemals fertig, er ist Veränderung. Pflanzen wehren sich auch mal, ich sag nur Rosen ausschneiden... Außerdem mal wieder mit Nachbarn schwatzen, ein neugeborenes Babymädchen bewundern (oh my god, wie süß doch so ein winziges kleines Wesen sein kann...) und einfach die Sonne genießen. Kraft tanken.

Und nach drei Tagen "nur" Garten (die sich aber richtig gelohnt haben) hatte ich mal wieder richtig Lust was für meine Mädchen zu nähen.


Mehr dazu später. Wenns fertig ist. Aber das Abstecken  hat bei einer Tasse Tee in der Sonne doppelt Spaß gemacht. Und das Beste: Noch bevor zu erkennen war, was es wird fordert das Lillikind genau das gleiche ein. Falls es nicht eh schon für sie ist.

Kleiner Tipp für alle, die noch wintermüde sind: sucht euch ein Stück Erde und buddelt nach Herzenlust. Bepflanzt Balkonkästen. Oder garniert das Küchenfenster mit Kräutertöpfen. Los. Jetzt! (es funktioniert!)

Donnerstag, 24. März 2011

Versteck den Fleck...

Mein kleines Kleckerlieschen hat es tatsächlich geschafft eines der wenigen gekauften Shirts (immerhin vom Flohmarkt...) richtig zuzukleckern. Aber ich mag dieses Shirt sehr an ihr und eine Lösung musste her. Diese Stoffproben habe ich schon ewig rumliegen gehabt, zum wegschmeissen zu schade und zum vernähen, naja... zu klein. Also auf Form geschnitten, aufgebügelt, gepimpt und voilá: Fleck versteckt!


Passt super zum kleinen Fräulein, das im Moment gar nicht so ladylike unterwegs ist und sich eher wie ein kleiner Haudegen benimmt. Und: Shirt gerettet. Jetzt bloß keinen Wachstumsschub. Bitte.

Gesehen hab ich das so ähnlich übrigens hier.

Und aprospos SEHEN:

Montag, 21. März 2011

Endlich Frühling!

Mal eben schnell...


... war hier schon lange nicht mehr. Aber ich musste die Mittagszeit einfach nutzen um ein Geschenk fertig zu bekommen. Für die liebste Kindergärtnerin ever, die im Moment leider nicht arbeiten kann und von allen ganz doll vermisst wird.


Aus einem meiner allerliebsten Stoffe, ein frühlingshaftes Halstuch. Eigener Schnitt und das Beste: es dauert mit bummeln nur eine knappe Stunde :)

Heut nachmittag werden wir noch was dazu basteln und morgen wirds verschickt. Zeit genug haben wir ja, denn aus akutem Personalmangel im KiGa behalte ich die Große einfach daheim und wir machen uns einen gemütlichen Tag. Noch geht sowas.

Samstag, 19. März 2011

Fertisch!

Schwere Geburt diesmal. Ich hab aber auch ungefähr gefühlte 30 Shirts paralell genäht diesmal. Hier also der erste Teil der mittäglichen Massenproduktion. Für den kleinen Australier :)


Haremshosen wie gewünscht aus Fleece und dazu ein Kuschelpulli. Süüüß!


Und noch drei Schnellschlupfpullis nach dem üblichen Ottobre-Schnitt. Alle Klamottis für den kleinen Mann haben Umklappbündchen und wachsen so noch ein Stückchen mit. Der australische WInter kann kommen, oder?

Ein schönes Wochenende allerseits!

Freitag, 18. März 2011

In den letzten Tagen...

...war mir ganz und gar nicht nach heile-Welt-bloggen. Soviel andere Dinge waren wichtiger. Weltweit ein Thema. Japan und eine Kathastrophe, die für uns hier nicht im geringsten nachzuempfinden ist.

Eine Konsequenz aus dem Gau (der hoffentlich kein Super-Gau wird!!!) ziehen wir für uns persönlich, es wird wohl bald Ökostrom aus unsere Steckdose kommen und wir werden wieder mehr auf den Verbrauch im Haus achten. Eine gute Informationsquelle dafür möchte ich noch hier zeigen: hier! (bei Catherine gefunden :)
Schaut mal drüber, es gibt viele Anbieter, und soviel teurer wie mit normalen Tarifen ists doch nicht.


Und zum Schluss noch ein Denkanstoß: vor ein paar Tagen im Radio gehört: Kommt eine Schneeflocke und setzt sich auf einen Ast, der Ast lacht und sagt: "Du kleine Schneeflocke kannst mir gar nichts. HAHA!" Irgendwann kam die millionste Schneeflocke und der Ast brach.

Montag, 14. März 2011

Wir locken den Frühling noch ein bißchen...


Ein trauriges, selbstgezogenes Etwas namens Schnittlauch wurde in reanimierender Absicht in den Terassenkräutergarten ausgesetzt. Nicht lachen, wir haben schon ganz andere wieder zum Leben erweckt.


Und endlich! Befüllung des lange erwarteten Hochbeetes. Ganz bald geht da mehr. Ganz bald. Und nun komm schon raus, Frühling. Wir wissen das du da bist.

Freitag, 11. März 2011

Aussen hui, innen pfui!

Das, meine Damen, passiert, wenn frau in einem Anfall geistiger Umnachtung (aka Faulheit aka Übermüdung usw.) den Oberfaden einfädelt ohne das Nähfüsschen anzuheben:

aussen, bitte von dem schiefen Zuschnitt nicht ablenken lassen.

Innen, schlimmer gehts kaum, so optisch.

Null Fadenspannung, weil Faden nicht im Spannungsregler gelandet. Pöh!
Aber: es hält (noch). Und nein, ich werde es nicht auftrennen, denn dann kann ich das ganze Teil bestimmt entsorgen. Ich bin kein guter Auftrenner.

Donnerstag, 10. März 2011

Stoffwand

Jap, richtig gelesen. Ich hab jetzt eine Stoffwand. Damit in der Nähhöhle (die gleichzeitig auch Abstellraum ist *örks*) wieder jemand laufen kann, musste der Raum auf volle Höhe genutzt werden. Schluss mit herumstehenden Kisten, hier ist die Stoffwand:


Und nein, bei mir ist es nicht ordentlich. Aber vielleicht bald ein bißchen ordentlicher, denn endlich ist mal was Doofes kaputt gegangen, der Fernseher. Und ich bin zeitweise (ungewollt) ein echter TV-Junkie. So werde ich jetzt mindestens 3 Wochen Zeit haben, das Chaos zu beseitigen. Aber ein Nähplatz muss ja nicht schön aussehen, er muss funktionieren. Vor der Stickmaschine übrigens mein aktuelles Pensum Arbeit. Weiter gehts, die Kinder machen Mittagsruhe.

Latzhose

Also die lag echt lange im Mount Zuschnitt, noch in Größe 80-86. Da das kleine Fräulein diese Größe eigentlich schon hinter sich hat *öhm* war es auch eine Herausforderung, das Teil zu retten. Mission geglückt, würde ich sagen :)


Die einfachste Lösung war in diesem Fall auch die praktischste (ich sag nur Gummistiefel, es ist Matschzeit!!!), nämlich einfach die Beine mit Bündchen zu verlängern. Der Schnitt ist der Latzhosenschnitt von Minikrea. Aus wunderbar grünem Feincord aus dem Lager, gefüttert mit wunderbar mädchenhaftem Jersey.


Bestickt mit dem BooZoo, via kunterbuntdesign. Die Träger wie immer mit Kam Snaps, mitwachsend doppelt gesnapt.


Und am Bein noch diese Gesellen. Unverzichtbar inzwischen an allen Hosen, eine Tasche, möglichst am rechten Bein, den das kleine Fräulein ist ein echter Sachensammler. Und wenn eine Hose eine Tasche hat, hab ich sowieso gewonnen :)

Übrigens hat meine Kamera ein echte Grünschwäche, der Stoff sieht eigentlich sooo toll aus, aber irgendwie lässt sich das nicht einfangen. 

Montag, 7. März 2011

Aufgestapelt!


Sieht mehr als es ist, aber ich hab tatsächlich nur einen Rest lila Winterfrottee (Hilco), einen halben Meter Apfelstoff, ein Stück Schmetterlingsstoff (BizzKids), je einen halben Meter Birdie- und Froschjersey (homöopatisch eingekauft sozusagen ;) sowie den coolsten orangebraunen Retrobündchenstoff ever mitgenommen. Schluss. Regal voll. Es lebe die Zurückhaltung!


Naja, im Nachgang fällt frau ja immer noch was ein. Ich hab das lüla Overlockgarn vergessen. Fantastisch. Naja, auch andere Gelegenheiten machen die Einkaufstaschen voll... Es lebe das Weltnetz!

Und jetzt: wieder Teekochen für meine kränkelnden Kinderlein. Und nachher: Jerseys anschneiden und NÄHEN! (Und in die Apotheke müsste ich wohl auch noch mal. Ich hab da so ein Kratzen im Hals.)

Sonntag, 6. März 2011

Raten sie mal....


...wo wir uns heute (in reduzierter Besetzung) rumgetrieben haben. Ich wurde praktisch dazu gezwungen (Schmatz für den Lieblingsmann!!!!), durfte ein erkranktes Kind in die Obhut des Papas zurücklassen und hab mit meiner Lieblingsschwester und dem kleinen Fräulein im Gepäck ein paar Schätzchen ergattert :)


Danach Sonne tanken, picknicken und das kleine Fräulein austoben lassen...


Man beachte die leicht verknautschete Lieblingshose, die darf nur heimlich gewaschen werden. Zeit für Nachschub! Die Beute ist schon auf der Leine, morgen (also bei Tageslicht) mach ich ein Bild :)

Mittwoch, 2. März 2011

Auf Vorrat!

Im Moment sind die Kleiderschränke der Mädchen eigentlich zufriedenstellend gefüllt. Meistens wirds ja dann zuwenig, wenn frau überhaupt keine Zeit hat was neues zu Nähen. Daher arbeite ich grad ein klein wenig vor. Letztens entstanden ist dieses Shirt fürs Lillikind nach einem Onionschnitt, ich habe gleich Gr. 122 genommen, aktuell haben wir ja noch 116.


Ich bin ganz verliebt in den Schnitt, er ist enger anliegend und passt hervorragend unter Kleider oder Westen. Eins liegt noch zugeschnitten, das wird dann hoffentlich in den nächsten Tagen fertig.


Und ich hab mit dem Schnitt gleich mal "längstgeteilt-selbstgebastelt" ausprobiert, ging supereinfach. Die Anregung zum selberschnippeln kam aus dem Bärlauchparadies und ich hab mal ganz frech nachgemacht ;) *winkewinke* Als nächstes mach ich dann bestimmt mal quergeteilt.


Ach ja, die Stoffteile hab einfach flach übereinander gelegt und gesteckt (geht bestimmt auch mit Stylefix) und zusammen genäht, mit einem Coverlock-ähnlichem Stich. Sieht super aus. Auf zum nächsten Shirt :)