Donnerstag, 15. September 2011

Ich bin ein Lemming!

Aber sowas von. Nach diesem Post von Frau Gretelies war mein nächstes Projekt sowas von klar vor mir. Ich hab den Henrika-Schnitt bisher nur in nicht dehnbarer Version genäht, aber manchmal liegen die einfachsten Sachen eigentlich so nah, aber frau braucht wieder den Tritt Anstoß von außen. Denn: In der Jerseyversion braucht man fürs ganze Kleid kaum länger als für ein Shirt. (Es sei denn, frau möchte das ganze mit so vielen Ziernähten wie möglich versehen, dann gibts auch noch einen extra-Abend dafür. Mit freundlichem Dank für die tolle Zeitfresser-Idee ins Bärlauchparadies.) Da kommen noch ein paar mehr. Denn meine Mädels liiiieeben ihre Kleidchen.


Nr. 1 in quietschig-pink mit Pferdemuster (brennt ein bißchen in den Augen, aber mein Töchterchen hat mir noch nie nie nie ein Kleidungsstück so unter der Maschine weg gerissen.)


Und fürs kleine Fräulein aus einem meiner liebsten Streichelstöffchen, den cheeky-bugs von farbenmix.


Mit Krabbelkäfern auf dem Ärmel (eine gute und wirkungsvolle Stoffresteverwertung).


Leider mit schiefem Saum. Gnarf. Ich betrachte das mal als künstlerische Freiheit.

Kommentare:

  1. Ich schaue neidvoll auf die Bündchen am Hals ... die sahen bei mir noch niiiiieeee so vorzeigbar aus. Zeigste mir das am kommenden Freitag auf "unserer" Maschine? Büdde, Büdde, Büdde ...

    AntwortenLöschen