Mittwoch, 30. März 2011

Frühlingslaune.

So langsam ist der Frühling auch hier angekommen und wir verbringen jede sonnige Minute mit den Kindern im Garten. Das ganze Wochenende haben wir uns durch den Garten gebuddelt, neue Pflanzen ausgepflanzt und alte umgesetzt. Ein eigener Garten ist niemals fertig, er ist Veränderung. Pflanzen wehren sich auch mal, ich sag nur Rosen ausschneiden... Außerdem mal wieder mit Nachbarn schwatzen, ein neugeborenes Babymädchen bewundern (oh my god, wie süß doch so ein winziges kleines Wesen sein kann...) und einfach die Sonne genießen. Kraft tanken.

Und nach drei Tagen "nur" Garten (die sich aber richtig gelohnt haben) hatte ich mal wieder richtig Lust was für meine Mädchen zu nähen.


Mehr dazu später. Wenns fertig ist. Aber das Abstecken  hat bei einer Tasse Tee in der Sonne doppelt Spaß gemacht. Und das Beste: Noch bevor zu erkennen war, was es wird fordert das Lillikind genau das gleiche ein. Falls es nicht eh schon für sie ist.

Kleiner Tipp für alle, die noch wintermüde sind: sucht euch ein Stück Erde und buddelt nach Herzenlust. Bepflanzt Balkonkästen. Oder garniert das Küchenfenster mit Kräutertöpfen. Los. Jetzt! (es funktioniert!)

Kommentare: