Montag, 20. September 2010

Stoffmarkt Potsdam

Nun ja, ich und mein Schwesterlein haben uns echt getraut gestern mit zwei Kindern im Schlepptau (der Lieblingmann hat Nachtschicht und konnte daher schlecht übernehmen) von Dresden nach Potsdam zu fahren und den Stoffmarkt zu besuchen.
Fehler Nr. 1: Kinder mitnehmen.
Fehler Nr. 2: kurz vor Mittag da sein.
Fehler Nr. 3: Buggy für die Kleine.

Trotzdem war es sehr aufschlussreich. Nämlich das ich die niederländischen Händler größtenteils schon aus Maastricht und Sittard kannte und die auch das ganze prima gemacht haben. Leider immer noch mit den gleichen Stoffen wie im Frühjahr in den Niederlanden. (Da drängt sich bei mir ganz wenig der Verdacht auf, das sie neuen Stoffe lieber zuhause gelassen haben.)
Die meisten deutschen Händler waren zwar gut bestückt mit Saisonware, aber leider personell unterbesetzt. Großes Gedränge also und an mehr als einem Stand musste ich darauf verzichten einzukaufen (siehe Fehler Nr.1), großen Quengeln bei der Kleinsten.
Insgesamt war es aber doch sehr schön, das Wetter war toll und die meisten Leute hatten richtig gute Laune und man ist mit dem einen oder anderen ins Gespräch gekommen.
Und auch den einen oder anderen Shop/Blog mal in Persona bzw. in Form eines Standes gesehen :) Auch sehr schön, wenn die Anonymität des Internets einem netten Gesicht weicht :)))

Und natürlich hab ich auch was mitgebracht, allerdings habe ich mein Budget nicht mal annähernd ausgereizt. Sehr erstaunlich.


Die geplanten Jerseys für mich und meine Zwerge, von dem Eulenjersey hab ich tatsächlich nur noch einen halben Meter bekommen, auf dem ganzen Markt nicht mehr zu finden.... Tssss! Links Coupons vom Holländer, rechts von Farbenmix und Hilco (in homöopatischer Dosis. Der Preis!!!)


Und dann noch was zum Streicheln, die neuen FM-Stöffchen lagen aber auch zu verführerisch vor meiner Nase...  Und der lila Fleece (nicht das ich nicht genug hätte, Gott bewahre- nein!) hat mich zu sehr angelacht. Der hat einfach in meine Richtung gebrüllt: Ich werd deine neue Jacke! Kauf mich!

Fazit: Gerne wieder. Aber entweder ohne Kinder oder mit Nanny.
Und nun ab in die Waschmaschine mit der Beute!

Kommentare:

  1. Sehr schön, dass sie sich getraut haben :D
    Was sie da beschreiben, ist leider Alltag auf dem Stoffmarkt. Da ist immer viel zu viel los und die Stände sind immer unterbesetzt.

    AntwortenLöschen
  2. Und dann wundert sich noch ein Händler, wenn er beklaut wird???? Echt jetzt! Wir haben teilweise 15 min gewartet, andere länger!

    AntwortenLöschen
  3. Mindestens, da überlegt man sich wirklich, ob man mit den schon fein säuberlich abgepackten Webbändern Leine zieht, aber wir sind ja ehrliche Menschen und haben uns die Viertel Stunde die Beine in den Bauch gestanden ;)

    AntwortenLöschen